Letztes Feedback

Meta





 

That's what friends are for...

Bisher ging es in meinem Blog irgendwie hauptsächlich um Liebe, aber dieses mal geht es um etwas sehr viel wichtigeres: Freundschaft.
Jetzt wird der ein oder andere sagen Freundschaft? Wichtiger als Liebe? Niemals! Aber wer schonmal eine gescheiterte Beziehung überstehen musste, weiß was ich meine. Denn schließlich ist Freundschaft auch eine Form der Liebe. Oder ist Liebe eine Form der Freundschaft? Wie auch immer, es schließt einander nicht aus. Aus einer tiefen Freundschaft ist schon die ein oder andere Liebe entstanden, nur andersrum nicht...
Ohje, nun bin ich doch wieder bei der Liebe gelandet. ALSO, zurück zur Freundschaft. Mir tun jene Leute leid, die ohne wahre Freunde durchs Leben gehen müssen. Bekannte kommen & gehen, aber echte Freunde bleiben. & ich bin stolz ein paar genau solche zu haben. Es heißt ja immer, ein echter Freund ist jemand, der alles über den anderen weiß. Aber nein, das stimmt nicht! Ein echter Freund ist jemand, von dem man weiß, dass man ihm alles erzählen könnte.
Nunja, hin & wieder zerbrechen aber leider auch solche Freundschaften. Freundschaften, die eigentlich fürs Leben betimmt waren. & es tut weh, wird immer weh tun. Komischerweise sind es meistens die Leute, die wir für unsere besten Freunde hielten, die sich aus unserem Leben schleichen. Aber siehe da, da ist jemand, der uns auffängt, ganz unscheinbar. Wie ein Stern am Himmel, war der oder die jenige ein Freund unter Freunden und alles kann sich verändern. Naja, ich habe für mich entschieden, dass ich nicht mehr sortiere nach wahren Freunden & besten Freunden. Denn das wäre einigen gegenüber nicht fair, die zwar vill. nicht dem typischen Bild einer besten Freundin entsprechen, aber trotzallem immer da sind.

& so passiert es, dass man plötzlich keine besten Freunde mehr hat...
aber dafür die besten Freunde, die man haben kann.


1 Kommentar 20.12.10 14:27, kommentieren

Werbung


It smells like yesterday...

Manchmal ist es seltsam auf welche Wege uns die Vergangenheit einholt. Plötzlich riechen wir einen Duft, den wir kennen. Auf einmal kommt ein Lied im Radio, das wir mit etwas verbinden. Ein Moment von dem es scheint, dass wir ihn schonmal erlebt haben. Wie gerne würde ich das abschalten... Einige Erinnerungen löschen... Ein wenig mentale Stärke gewinnen.

Aber das geht nicht & deswegen kann man nichts anderes machen, als die Erinnerungsschübe durchzustehen & versuchen, es sich nicht anmerken zu lassen.



1 Kommentar 19.12.10 20:12, kommentieren

We’re fireflies tonight.

An manchen Tagen muss man von der Raupe zum Schmetterling werden, aber um die Nächte zu überstehen, müssen wir wie Glühwürmchen sein. Müssen Licht in die Dunkelheit bringen & von innen Leuchten, denn nur so wird es erträglich. Schon eine kleine Kerze kann einen Raum erleuchten, so wie ein kleines Wort unser Herz erleuchten kann. Eine liebevolle Geste entfacht dagegen schon ein ganzes Feuer. Vorsicht, verbrenn dich nicht! Denn du wirst die Narben für immer tragen.

We’ll build a bonfire and laugh at all life’s crazy twists and turns.


Eine schöne Vorstellung... am Lagerfeuer sitzen & einfach überall den Mist lachen, der uns schon passiert ist. Aber wieder das Feuer! Gehen wir zu nah ran, lassen das Feuer zu nah an uns kommen, kann das schrecklich weh tun. Lieber bin ich dann ein Glühwürmchen, tue keinem was zu Leide & bringe einen kleinen Schimmer in das Leben eines anderen.


1 Kommentar 17.12.10 23:35, kommentieren